BMBF-Forschungstour „Miteinander durch Innovation“: #IchZukunftUnd #IntegrierteForschung

Interaktive Technologien durchdringen zunehmend unseren Alltag: sei es als Smartphone in der Handtasche, als digitales Arbeitsgerät im Job oder Studium oder als Künstliche Intelligenz (KI), die uns das abendliche Filmprogramm vorschlägt. Sie sind zu unseren Begleitern geworden, die unser Leben erleichtern und oftmals nicht mehr wegzudenken sind. So nützlich viele interaktive Technologien sind, sie bringen auch Begleiterscheinungen mit sich: wenn der Arbeitstag nur noch aus einer Verkettung von Videokonferenzen erscheint, wenn Gruppen vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden, weil sie kein Internet haben oder mit dem Computer nicht zurechtkommen, oder wenn Algorithmen den Menschen in seinen Entscheidungen nicht unterstützen, sondern ihn bestimmen. Mit dem Forschungsansatz „Integrierte Forschung“ werden die Licht- und Schattenseiten neuer Technologien von Beginn ihrer Entwicklung an mitgedacht und gestaltend auf gewünschte Ziele hingewirkt. Das Ziel der Integrierten Forschung ist, dass gesellschaftliche Werte und Normen in die Technologieentwicklung einbezogen werden und der Mensch im Mittelpunkt von Forschung und Innovation steht.


Die Veranstaltung bringt Personen aus Wissenschaft, Politik und Anwendung zusammen, um gemeinsam Potenziale und Herausforderungen integrierter Forschung zu diskutieren. Sie lädt zum Mitmachen ein: in mehreren Workshops, Erkundungstouren und einem Quiz.

 

Kontakt

mti.PR@vdivde-it.de


Programm

Erscheint in Kürze


Registrierung

Die Anmeldung startet spätestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe „Miteinander durch Innovation“:
20. Oktober: #IchZukunftUnd #Robotik
30. November: #IchZukunftUnd #Digitale Souveränität